Amrunwoche | Phoebe Ann Miller

18:00





Heute haben wir eine ganz besondere Dame da. Denn heute habe ich Phoebe Ann Miller zum Interview gebeten und nun ohne viel Worte sind hier ihre Antworten :D 


Bucheleganz:  Stelle dich und dein Buch in zwei Sätzen vor.

Phoebe: Ich bin Phoebe Ann Miller, Romanautorin mit einem leichten Hang zur Dramatik.
Meine Charaktere müssen in meinen Büchern viel durchleiden – und damit leide ich mit ihnen.

Bucheleganz:  Warum liegt dir Amrûn am Herzen?

Phoebe: Weil er lesernah ist. Das ist mir damals als Erstes aufgefallen. Die Menschen dahinter sind keine Maschinen, sondern zeigen sich, wie sie sind. Mal verrückt, mal nachdenklich. Bei den meisten Verlagen erlebt man das nicht. Routinierte, ernste Antworten, die Leser braucht man halt.
Bei Amrûn wird an die Leser gedacht.
Weil er sich was traut.
Es werden nicht die immer gleichen Geschichten gebracht, es werden auch mal Risiken eingegangen und Geschichten veröffentlicht, die eine etwas andere Message haben. Missbrauch, Polyarie, Drogen – wer traut sich heutzutage an solche Bücher?
Amrûn ist anders. In vielerlei Hinsicht. Und es steckt so viel Potential dahinter.


Bucheleganz: Wenn du an Romantik denkst, was fällt dir als erstes ein und warum?

Phoebe: Dass Romantik auch in den kleinen Dingen steckt. Händchenhaltend über eine Strandpromenade schlendern, gemeinsam ausgiebig frühstücken, sich beim Fernsehen aneinanderkuscheln.
Viele Leute verbinden Romantik mit den ganz großen Gesten – ich mit den kleinen.

Bucheleganz: Wie bist du  bei  Amrûn gelandet?

Phoebe: Durch mein kritisches Auge. Ich habe Fehler in einem der Anfangsbücher gesehen und sie dem Verleger mitgeteilt. Dadurch kamen wir ins Gespräch und irgendwie bin ich dann in die Position der Mitarbeiterin gerutscht.
Zur Autorin wurde ich, als ich aufgefordert wurde, mein Debüt einzusenden. Irgendwann lag ohne weitere Worte der Vertrag in der Post.  

Bucheleganz:  Was unterscheidet Amrunbücher von anderen?

Phoebe: Wie oben schon geschrieben: Die Themen. Jeder findet etwas für sich, ob ein leichtes Thema, etwas vollkommen Blutiges oder  auch was zum Nachdenken. Die Bandbreite ist groß – und die Leidenschaft dahinter spürbar.

Bucheleganz: Welches Buch ist dein Lieblingsbuch?

Phoebe: Diese Frage beantworte ich nicht. Dafür habe ich zu viele und ich möchte keins davon beleidigen.

Bucheleganz: Was rätst angehenden Autoren?

Phoebe: Bleibt ihr selbst. Verstellt euch nicht und auch nicht eure Geschichten.


Bucheleganz: Was wünscht du dir von euren Lesern?

Phoebe: Ich bin ganz ehrlich: Mehr Feedback. Leser rezensieren kaum noch, wodurch wir Autoren weder erfahren, wie unsere Bücher ankommen noch werden sie dadurch für andere Leser interessanter.
Oftmals bekommt man nur über Umwegen die Meinung mit, was ich ein bisschen schade finde. Ich freue mich über Lob aber auch Kritik. Mir ist Austausch sehr wichtig.

Bucheleganz: Wie siehst das perfekte Buch für dich aus?

Phoebe: Es gibt kein perfektes Buch.

Bucheleganz: Wie würdest du  Amrun in 3 Worten beschreiben?
Phoebe: Charmant, verrückt, leidenschaftlich

Liebe Phoebe, vielen lieben Dank für das Interview <3 


You Might Also Like

1 Kommentare

Partnerblogger

Meine Blog-Liste